retti


Hunderte Schüler, Lehrer und Eltern feierten den "Tag der Talente" an der Gretel-Bergmann-Schule. Wir waren mit einem Einsatzabschnitt und unserem Wasserrettungs- und Sanitätsanhänger "Maximus" dabei.
Bei unserer Rettungsschwimmerin Amela Ljuma war die Freude groß, denn...
denn unser Vorsitzender Helge von Appen (li) überreichte ihr zusammen mit dem Schulleiter Karlheinz Kruse nach bestandenen Prüfungen das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Bronze.
Andre "schnupperten" schon mal, was alles zur Ausbildung gehört. Herz-Lungen-Wiederbelebung auf jeden Fall.
Natürlich kam auch die knallrote Baywatch-Boje aus unserem Wasserrettungsanhänger zum "Einsatz".

Hamburg-Neuallermöhe. Sonnabendnachmittag an der „Kleinen Gretel“ der Gretel-Bergmann-Schule: Auf der Bühne, auf dem Schulhof und in der Schule jubelten hunderte Schüler ihren „Stars“ zu. Sänger, Tänzer, Musiker und Akrobaten zeigten ihr Talent. Andere erwiesen sich als supergute Bäcker, Griller und Pizzabäcker. Beim „Fest der Talente“, dem Schulfest, hatten viele ihren großen Auftritt und reichlich Spaß. Für uns war es eine gute Gelegenheit, die Schule, Lehrer und Schüler einmal näher kennen zu lernen. Continue Reading »

Der Praktikumsnachmittag begann für die Juniorretter mit dem Antreten und der Einweisung durch den SiWa-Chef Helge von Appen.
Dann bekamen alle die Ausrüstung: Helme und die Rettungsboje.
Und ab ging's ins Wasser...
bis zur Badeinsel und natürlich wieder zurück.

Hamburg-Neuallermöhe. Um neue Rettungsschwimmer zu finden, arbeitet unser Verein mit der Schwimmschule Delphin in Geesthacht zusammen. In dieser Schwimmschule lernen Kinder das Schwimmen und erwerben das „Seepferdchen-Abzeichen“. Darüber hinaus können sie ihre Fertigkeiten weiter trainieren und dann nach bestandener Prüfung die Jugendschwimmabzeichen in Bronze, Silber und Gold bekommen. Und dann können sie dort Juniorretter werden. Continue Reading »

Müssen, 10. Juni 2017. Zwischen den Wolken kommt öfter mal die Sonne hervor und das Wasser hat 20 Grad Celsius – nicht ganz das perfekte Badewetter, aber trotzdem fanden die ersten Gäste heute den Weg an die Badelagune in Müssen, um zu schwimmen oder ein Picknick am See zu machen. Andrej (li) und Maxim, haben gestern die Badeaufsicht übernommen. Zuvor haben Jonas und Daniil die Wachstation flott gemacht, Rettungsgeräte überprüft und das Sanitätsmaterial bereit gestellt. Max Schönrok, Leiter des FB 03 Technik und unser Vormann Reiner Rick richteten die Badestelle her. Sie legten die Nichtschwimmerbegrenzung, setzten einen neuen Fahnenmast und reparierten unsere Aussichtsplattform. Nun kann der Sommer kommen….Wir sind bei schönem Badewetter von 14 bis 19 Uhr mit unseren Rettungsschwimmern im Dienst. (c) Text und Foto: Monika Retzlaff

Müssen/Hamburg-Neuallermöhe. Schön, dass nun die Sonne scheint und wir hoffen sie bleibt, denn wir starten wieder mit der Badeaufsicht an der Badelagune Müssen und am Allermöher See. Beginn ist am Sonnabend, 3. Juni. Continue Reading »

Im Gemeindehaus "Festeburg" in Hamburg-Bergedorf hörten die Teilnehmer den Bericht des Vorstandes.
Der Vorsitzende Helge von Appen ehrte Sarah Schmidt (li) und Marie-Sophie Grevsmühl, die im Sommer 2016 Frühschwimmerkurse leiteten.
Daryoush Danaii, Marlo Melzer und Marie-Sophie Grevsmühl erhielten das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in GOLD.
Dennis Meyer (li) scheidet aus dem Vorstand aus. Wir sagen: Vielen Dank für Deine Arbeit, Dennis!

Am Mittwoch, 26. April, kamen wir zu unserer Jahreshauptversammlung im Gemeindehaus „FesteBurg“ im Hamburger Stadtteil Neuallermöhe zusammen. Mitglieder aus Müssen und Hamburg nahmen daran teil. Als Gast begrüßten wir die Pastorin Mareile Rösner, die Vorsitzende des Kirchengemeinderates der Kirchengemeinde Bergedorfer Marschen. Continue Reading »

Hurra, geschafft! Die Einweisung in die Badeaufsicht, die Dienstanweisung, das Leitbild unseres Vereins und noch viel mehr Theorie stand bei der letzten Prüfung für die Rettungsschwimmer-Ausbildung auf der Tagesordnung. Mehr als zwei Stunden lang wurde gepaukt. Nun ist es vollbracht – wenn das kein Grund zum Strahlen ist!

So viel Edelmetall auf einmal! Unsere Rettungsschwimmer Marlo Melzer, Daryoush Danaii und Marie Grevsmühl schafften in unserem 5. Rettungsschwimmer-Fortbildungslehrgang die Prüfungen für das Deutsche Rettungssschwimmabzeichen in Gold. Das ist die „Meisterprüfung“ und wir sind sehr stolz auf sie. Insgesamt haben wir nun schon sieben Rettungsschwimmer mit dem Gold-Abzeichen. In unserem 13. Rettungsschwimmer-Ausbildungslehrgang bestanden Amela Ljuma und Qinslla Okyere die Prüfungen für das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Bronze. Rathzi Morales und Marcel Bodusch absolvierten erfolgreich die Prüfungen für das  Silber-Abzeichen. Die beiden Jungs werden unser Team in der Badeaufsicht an unseren beiden Wasserrettungsstationen verstärken. Die beiden Mädchen arbeiten in unserer Jugendgruppe mit und lernen ein Jahr als Praktikanten die Badeaufsicht kennen. Danach machen sie den nächsten Ausbildungslehrgang mit und können Silber-Rettungsschwimmer werden.

Herzlichen Glückwunsch an alle neuen Gold-, Silber- und Bronze-Rettungsschwimmer! Ein großes Lob geht an alle, die die Ausbildung durchgeführt haben: an die Lehrscheininhaber Helge von Appen und Max Schönrok sowie an unseren Ausbildungsleiter Dennis Meyer und Ausbildungsassistenten Dennis de Weryha, Marcel Jürs und Dennis Demircan. Nun freuen wir uns auf den Sommer, wenn die neuen Lifeguards den Dienst in der Badeaufsicht am Allermöher See und in Müssen sowie in der Jugendgruppe antreten. Foto und Text: (c) Monika Retzlaff, 14. 4. 2017

Was hat Che Guevara mir SiWa zu tun? Er selbst natürlich nichts. Aber wir waren dabei, als die Doclights GmbH aus Hamburg einen Dokumentarfilm über ihn gedreht hat. Zwei unserer Rettungsschwimmer sicherten die Darsteller ab, denn eine Szene wurde in einem reißenden Fluss gedreht und das war echt aufregend. Nun sind wir gespannt, wie der Film geworden ist.

Older Posts »