retti


Müssen/Hamburg-Neuallermöhe. Schön, dass nun die Sonne scheint und wir hoffen sie bleibt, denn wir starten wieder mit der Badeaufsicht an der Badelagune Müssen und am Allermöher See. Beginn ist am Sonnabend, 3. Juni. Wir übernehmen dann am Allermöher See bis zum 30. August immer sonnabends und sonntags von 14 bis 19 Uhr die Badeaufsicht, ebenso am Pfingstmontag, 5. Juni. In den Sommerferien vom 20. Juli bis 30. August sind wir sogar täglich mit unseren Rettungsschwimmern, Staffelführern und Führungsdiensten im Dienst. Wir verlängern die Aufsicht bis 20 Uhr, wenn wegen besonders schönen Wetters sehr viele Badegäste am See sind. Sollte der Sommer sich im September noch einmal von seiner allerbesten Seite zeigen, dann übernehmen wir am Allermöher See mit unserem Wasserrettungszug die Badeaufsicht.

An der Badelagune in Müssen sind wir mit unseren Rettungsschwimmern vom 3. Juni bis 30. August täglich von 14 bis 19 Uhr vor Ort, sofern schönes Badewetter herrscht und viele Badegäste dort sind.

Wir haben uns im Winter sehr gut vorbereitet. Die Rettungsschwimmer absolvierten 10 Fortbildungsveranstaltungen im Sanitätsdienst und trainierten unter anderem die Herz-Lungen-Wiederbelebung sowie Erste Hilfe nach Ertrinken, bei Herz-Kreislauf-Notfällen, Verbrennungen und anderen Verletzungen.

Am Sonntag, 28. Mai, haben die Rettungsschwimmer am Allermöher See ihren Abnahme- und Einweisungstag zum Beginn der neuen Saison. Die neuen Rettungsschwimmer, die wir im Winter ausgebildet haben, trainieren mit der Rettungsboje und dem Rettungsbrett. Dank der guten Kooperation mit der Gretel-Bergmann-Schule in Neuallermöhe konnten wir 14 Jugendliche gewinnen, die sich als Rettungsschwimmer ausbilden ließen. Sie werden von unseren „alten Hasen“ angeleitet und von unseren GOLD-Rettungsschwimmern. Derzeit haben wir 7 GOLD-Rettungsschwimmer. Auch die Einweisung für den Einsatz eines Defibrillators steht auf dem Programm, für das es am Sonntag am See verschiedene Trainings- und Prüfungsstationen gibt.Derzeit wird unser Rettungsboot gebaut, das mit einem Sonar ausgerüstet ist. Wir bilden Sonarerkunder aus und weisen diese in das Fahren mit dem Rettungsboot ein.

Sowohl an der Badelagune in Müssen als auch am Allermöher See führen wir in diesem Jahr wieder Frühschwimmer-Kurse (Seepferdchen) für Kinder ab 6 Jahre durch.

Anmeldungen dafür nehmen wir hier entgegen:

für Müssen: schwimmschule11@siwa-ev.de

für den Allermöher See schwimmschule21@siwa-ev.de

Wir wünschen allen Badegästen einen schönen, unbeschwerten Sommer!

Text und Fotos: (c) Monika Retzlaff/SiWa-Öffentlichkeitsarbeit

Im Gemeindehaus "Festeburg" in Hamburg-Bergedorf hörten die Teilnehmer den Bericht des Vorstandes.
Der Vorsitzende Helge von Appen ehrte Sarah Schmidt (li) und Marie-Sophie Grevsmühl, die im Sommer 2016 Frühschwimmerkurse leiteten.
Daryoush Danaii, Marlo Melzer und Marie-Sophie Grevsmühl erhielten das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in GOLD.
Dennis Meyer (li) scheidet aus dem Vorstand aus. Wir sagen: Vielen Dank für Deine Arbeit, Dennis!

Am Mittwoch, 26. April, kamen wir zu unserer Jahreshauptversammlung im Gemeindehaus „FesteBurg“ im Hamburger Stadtteil Neuallermöhe zusammen. Mitglieder aus Müssen und Hamburg nahmen daran teil. Als Gast begrüßten wir die Pastorin Mareile Rösner, die Vorsitzende des Kirchengemeinderates der Kirchengemeinde Bergedorfer Marschen. Continue Reading »

Hurra, geschafft! Die Einweisung in die Badeaufsicht, die Dienstanweisung, das Leitbild unseres Vereins und noch viel mehr Theorie stand bei der letzten Prüfung für die Rettungsschwimmer-Ausbildung auf der Tagesordnung. Mehr als zwei Stunden lang wurde gepaukt. Nun ist es vollbracht – wenn das kein Grund zum Strahlen ist!

So viel Edelmetall auf einmal! Unsere Rettungsschwimmer Marlo Melzer, Daryoush Danaii und Marie Grevsmühl schafften in unserem 5. Rettungsschwimmer-Fortbildungslehrgang die Prüfungen für das Deutsche Rettungssschwimmabzeichen in Gold. Das ist die „Meisterprüfung“ und wir sind sehr stolz auf sie. Insgesamt haben wir nun schon sieben Rettungsschwimmer mit dem Gold-Abzeichen. In unserem 13. Rettungsschwimmer-Ausbildungslehrgang bestanden Amela Ljuma und Qinslla Okyere die Prüfungen für das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Bronze. Rathzi Morales und Marcel Bodusch absolvierten erfolgreich die Prüfungen für das  Silber-Abzeichen. Die beiden Jungs werden unser Team in der Badeaufsicht an unseren beiden Wasserrettungsstationen verstärken. Die beiden Mädchen arbeiten in unserer Jugendgruppe mit und lernen ein Jahr als Praktikanten die Badeaufsicht kennen. Danach machen sie den nächsten Ausbildungslehrgang mit und können Silber-Rettungsschwimmer werden.

Herzlichen Glückwunsch an alle neuen Gold-, Silber- und Bronze-Rettungsschwimmer! Ein großes Lob geht an alle, die die Ausbildung durchgeführt haben: an die Lehrscheininhaber Helge von Appen und Max Schönrok sowie an unseren Ausbildungsleiter Dennis Meyer und Ausbildungsassistenten Dennis de Weryha, Marcel Jürs und Dennis Demircan. Nun freuen wir uns auf den Sommer, wenn die neuen Lifeguards den Dienst in der Badeaufsicht am Allermöher See und in Müssen sowie in der Jugendgruppe antreten. Foto und Text: (c) Monika Retzlaff, 14. 4. 2017

Was hat Che Guevara mir SiWa zu tun? Er selbst natürlich nichts. Aber wir waren dabei, als die Doclights GmbH aus Hamburg einen Dokumentarfilm über ihn gedreht hat. Zwei unserer Rettungsschwimmer sicherten die Darsteller ab, denn eine Szene wurde in einem reißenden Fluss gedreht und das war echt aufregend. Nun sind wir gespannt, wie der Film geworden ist.

Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen, an unserer Jahreshauptversammlung 2017 teilzunehmen. Sie findet am Mittwoch, 26. April 2017 um 19 Uhr im Gemeindehaus Festburg, Otto-Grot-Straße 88 in Hamburg, Stadtteil Neuallermöhe, statt. Der Vorstand wird berichten, was wir Jahr 2016 getan haben und wir sprechen über unsere Vorhaben in diesem Jahr. Darüber hinaus stehen Ehrungen und Wahlen auf der Tagesordnung. Die Mitglieder werden gebeten, sich unter dieser E-Mail-Adresse anzumelden .

Hier ist die Tagesordnung für die Jahreshauptversammlung 2017.

Wenn man fleißig trainiert, dann ist auch mal eine Pause am Beckenrand drin. Wir nutzen sie um in die Kamera zu strahlen. Damit wollen wir uns ganz herzlich bei der Geschäftsführung und allen Mitarbeitern der Firma Buhck Umweltservice GmbH bedanken, denn sie haben uns ein großes Geschenk gemacht: Wir bekamen zum Jahresende eine Spende von 2500 Euro ! Dieses Geld stecken wir komplett in die Aus- und Fortbildung unserer Rettungsschwimmer.  Unser Gruß an die Firma Buhck kommt mit diesen Zeilen von allen 142 SiWa-Mitgliedern: Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung !

Continue Reading »

Heute schalten wir einfach mal einen Link, denn auf der Homepage der Gretel-Bergmann-Schule in Hamburg Neuallermöhe ist eine Menge zu Lesen über unsere Zusammenarbeit mit der Gretel-Bergmann-Schule. Martin Raetz ist dort Sportfachleiter und der Ansprechpartner für unsere Kooperation. Vor kurzem war er bei den Prüfungen der neuen Rettungsschwimmer im Freizeitbad Reinbek dabei und hat auf der Internetseite der Schule darüber geschrieben.

Older Posts »