2. SiWa-Simulationstag: Retter trainierten Sanitätseinsätze am Allermöher See

Nur noch fünf Wochen, dann beginnt unsere neue Badesaison. Unsere Wasserretter und Rettungsschwimmer freuen sich schon darauf.
Um auch wirklich gut vorbereitet zu sein, gab es auch dieses Jahr wieder einen Simulationstag.

Dieser fand bei strahlendem Sonnenschein am Allermöher Badesee statt. Unser SiWa-Dozent Ole Rehmeyer und unser Vereinsvorsitzender Helge von Appen übten mit unseren Rettungsschwimmern verschiedene Sanitätseinsätze, die im Sommer auf uns zukommen können. Für unsere angehenden Wasserretter war dieser Übungstag außerdem eine gute Möglichkeit, sich auf ihre bevorstehende Staffelführerprüfung im Mai vorzubereiten, denn jeder von ihnen hatte die Aufgabe, als Staffelführer eine Übung zu leiten. Drei Fallbeispiele haben wir simuliert: Verletzungen nach einem Sturz aus großer Höhe, eine Stichwunde und die Reanimation eines Badegastes, der sich bei einem Sprung ins flache Wasser an der Wirbelsäule verletzte.  Unser Ziel ist es, die Patienten bestmöglich fachgerecht zu versorgen, so dass sie in jeder Hinsicht bei uns gut aufgehoben sind und sich auch gut aufgehoben fühlen. Wir trainierten an den praktischen Beispielen alles, was wir in den vorangegangen Fortbildungen gelernt haben, unter anderem den ABCDE-Algorithmus, die Herz-Lungen-Wiederbelebung, die Kommunikation im Team und die Kommunikation mit dem Patienten.
Nach jeder Übung haben wir uns am Antreteplatz versammelt, die Übung besprochen und unsere Leistung selbst eingeschätzt. Unser SiWa Dozent und unser Vorsitzender haben uns ein Feedback gegeben, was wir beim nächsten Mal besser oder anders machen müssen. Nun fiebern wir der neuen Saison entgegen und freuen uns darauf, unser aufgefrischtes und neu angeeignetes Wissen anzuwenden. Text und Fotos: © Marie-Christin Roi/SiWa-Team Öffentlichkeitsarbeit