Wir bilden uns stetig weiter

Den Herbst und Winter nutzen wir für unsere Aus- und Fortbildung, damit wir fit für unseren Dienst in der nächsten Badesaison sind.  Im September nahmen  sowohl Wasserretter als auch Rettungsschwimmer an unserer zweitägigen Intensivschulung „Side-Scan Sonar-Personen- und Objektsuche unter Wasser“ teil. Unser Dozent war Oliver Beerhenke von der Echolotakademie in Paderborn, Partner der SAR-Unterwassersysteme.

Im theoretischen Teil wurden uns die Grundlagen und die Historie der Sonartechnik erklärt und danach ging es für die erste Gruppe dann  raus auf den Allermöher See, um das zuvor Gelernte in die Praxis umzusetzen. Zuerst richteten wir unser Sonar so ein, dass es auf unsere Bedürfnisse zugeschnitten ist und wir für jede Sonarsuche nur immer wieder dieses Template auswählen brauchen. Im Anschluss kartografierten wir den Allermöher See  und verschafften uns so einen Überblick über unseren Arbeitsbereich.  Übungen zum Suchmuster und der Objekterkennung und Unterscheidung gehörten zum weiteren Trainingsprogramm.

Am zweiten Tag setzte dann die zweite Gruppe ihr Gelerntes in die Praxis um. Für die Abschlussprüfung versenkte unser Dozent Oliver Beerhenke dann die Übungspuppe „Darwin“ an eine uns unbekannte Stelle im See.  Unser Auftrag: Suche mittels Sonar nach einer vermissten Person im See. Dabei haben wir, wie in der Theorie gelernt, die sogenannte Schachbrettsuche angewandt, damit wir das Objekt/ die Person von mehreren Seiten anfahren und so bessere Schlüsse daraus ziehen können. Außerdem führt das Anfahren von mehreren Seiten zu einer Clusterbildung. Nach dieser Schachbrettsuche haben wir gezielt diese Cluster nochmal von mehreren Seiten angefahren und uns nochmals genauer angeschaut, ob dieses Objekt  wirklich die vermisste Person, hier die Puppe, sein kann. Beide Gruppen haben den „Vermissten“ gefunden und die Abschlussprüfung bestanden.

Ziel des Lehrgangs war es weiterhin, Multiplikatoren für die Sonarausbildung unserer Wasserretter auszubilden. Für diese Aufgabe erhielten sie während des Lehrgangs das erforderliche Rüstzeug. Unsere neuen Sonarausbilder werden künftig die Wasserretteranwärter in der Handhabung der  Sonartechnik unterrichten und alle anderen Wasserretter darin fortbilden.

Foto/Text: Marcel Jürs, SiWa-Pressesprecher