Und wieder eine ereignisreiche Badesaison vorbei!

Mit unserem Dankeschön-Grillfest am Allermöher See feierten wir den Abschluss der Badesaison.

Die Badesaison 2019 ist nun zu Ende und es ist Zeit, sie Revue passieren zu lassen. Anfang September trafen wir uns deshalb wie jedes Jahr zu unserem Dankeschön-Grillfest.  Bevor es ans Feiern ging, nutzten wir die Gelegenheit, allen zu danken, die  zum erfolgreichen Verlauf der Saison beigetragen haben: den Rettungsschwimmern, Staffelführern und Führungsdiensten, die an unseren Seen Dienst gemacht haben, den Mitgliedern, die unsere Arbeit unterstützten sowie unseren Ausbildern, Dozenten, Vorstandsmitgliedern und allen, die an unserer Seite waren. Ein bisschen Statistik gehörte zum Saisonabschluss auch dazu. „Und wieder eine ereignisreiche Badesaison vorbei!“ weiterlesen

Neu in unserem Team: Beatrix Mahnke

pf_1435574276 - KopieIn unserem 8. Rettungsschwimmer-Ausbildungslehrgang erwarb Beatrix Mahnke am Anfang dieses Jahres das Deutsche Rettungsschwimmerabzeichen in Silber. Nun absolviert sie ihren Dienst an unserer SiWa- Wachstation 11 am See in Müssen. Die ersten Erfahrungen hat sie dabei schon gesammelt. Auf Eltern mit kleinen Kindern muss man als Lifeguard an dem Baggersee besonders aufpassen. Einige nehmen ihre Babys auf den Arm und gehen mit ihnen ins tiefe Wasser. „Das ist leichtsinnig und gefährlich“, sagt Beatrix.  Unsere Rettungsschwimmer fordern die Mütter und Väter auf, mit den Sprösslingen wieder in den Nichtschwimmerbereich zu gehen. Beatrix möchte in zwei Jahren ihr Abitur machen und dann studieren, vielleicht Architektur oder Biochemie. Schwimmen ist ihr Lieblingssport. Sie trainiert regelmäßig beim TSV Reinbek. Tanzen und Gitarre spielen sind die Hobbys der Elmenhorsterin. In ihrem Heimatort engagiert sie sich ebenfalls für das Gemeinwohl und arbeitet im Festausschuss mit.Wir wünschen Beatrix einen ganz tollen Sommer und viel Freude in unserem Verein. Herzlich Willkommen in unserem Team, Beatrix !

(c) Text/Foto: Monika Retzlaff/SiWa Öffentlichkeitsarbeit

Neu in unserem Team: Johannes Ienco

pf_1435572596

Die Badelagune in Müssen ist der Einsatzbereich unseres Rettungsschwimmers Johannes Ienco. „Es ist toll hier“, findet er. An dem Baggersee passt der 19-Jährige gern auf die Badegäste auf und nimmt dafür auch den Weg von seinem Wohnort Hamburg auf sich. Johannes wurde im Herbst letzten Jahres auf unseren Verein aufmerksam. Wir suchten nach jungen Leuten, die wir für unsere neue SiWa-Wachstation 21 am Allermöher See ausbilden wollten. Johannes meldete sich, machte die Ausbildung engagiert mit und hat nun das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Silber. Johannes hat im letzten Jahr das Abi gemacht und möchte nun  ein Studium im Hamburg beginnen. „Ich möchte Sozialökonomie  oder Marketing – Technische Betriebswirtschaftslehre studieren“, sagt er. Erst einmal wünschen wir Johannes einen tollen Sommer als Rettungsschwimmer in Müssen. Herzlich Willkommen in unserem Team, Johannes!

(c) Foto/Text: Monika Retzlaff/SiWa-Öffentlichkeitsarbeit

Saisonabschlussgrillen

DSC_1018

So schnell kann es gehen, kaum hat der Sommer, die Saison, begonnen ist es auch schon wieder vorbei. Dies mussten wir wieder einmal feststellen. Um die vergangene Saison Revue passieren zu lassen, fand auch dieses Jahr wieder unser Abschlussgrillen statt.

Gemütlich saßen wir bei leckerem Fleisch und selbstgemachten Salaten zusammen, während Helge von Appen den Abschlussbericht vortrug.

Dieses Jahr gab es sehr viel Positives zu berichten, so haben wir jeden Wachtag besetzen können und auch beim 14. Möllner Seeschwimmen hat die SiWa erfolgreich  den 3. Platz belegt.  Doch das erfreulichste ist die Bildung der Externen Unterstützerstaffel, deren erster Einsatz bereits angekündigt wurde. Sie wird in Klinken das Kreisjugend Feuerwehrfest absichern.

Auch können wir verkünden, dass der 6. Rettungsschwimmerlehrgang erfolgreich zu Ende geht und die Prüfungen soweit gemeistert sind. Nur noch der Erste Hilfe Lehrgang fehlt den 4 neuen Rettungsschwimmern noch.

Nun blicken wir noch einem großen Ereignis entgegen, dem Müssener Dorffest, bei dem die SiWa 2 Wasserrettungs- und Sanitätsstaffeln bereitstellen wird.

 

Erstes Training der Externen Unterstützungsstaffel

Druck

Am Dienstag, den 18. Juni,  fand das erste Training der Externen Unterstützungsstaffel (EUS) statt.

Helge von Appen leitete die Theorie und hat seinen Rettungsschwimmern Jonas Geisler , Tobias Geisler und Sarah Wieczorek wichtiges Wissen über den Ablauf nach Eintreffen am Einsatzort sowie die Funktionen der EUS vermittelt. Auch wurden Begriffe wie Gruppe, Staffel oder Trupp beigebracht und erklärt.

Im praktischen Teil des Trainings durften Jonas Geißler und Sarah Wieczorek ihre Fähigkeiten als Wasserrettungstrupp unter Beweis stellen. So wurde mit dem Rettungsbrett das sichere Aufladen eines Bewusstlosen und mit der Rettungsboje das Anlandziehen einer noch ansprechbaren Person trainiert. Auch in Zukunft soll weiterhin trainiert werden, wir hoffen, dass bis dahin auch ein Anhänger vorhanden ist. Wir suchen übrigens noch Sponsoren für diesen Anhänger, damit wir praktisch einsetzbar werden.

Helge von Appen und Max Schönrok sind jetzt Lehrrettungschwimmer

Der Verein SiWa-Sicheres Wasser e.V. bildet jetzt die Rettungsschwimmer mit eigenen Lehrrettungsschwimmern  aus. Unser Vorsitzende Helge von Appen und Max Schönrok haben den Lehrrettungsschein bei der Wasserwacht des DRK in einem mehrtägigen Kursus erworben. Das ist ein Meilenstein für unseren Verein, denn seit der Gründung vor sieben Jahren wurden die Rettungsschwimmer immer von Lehrscheininhabern der Hilfsorgansationen ausgebildet. Jetzt können wir das selbst.  Helge von Appen hat außerdem das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Gold erworben.  Das ist die höchste Qualifikation, die ein Rettungsschwimmer haben kann. „Ich möchte Vorbild sein und ich erwarte, dass unsere Einsatzkräfte das Rettungsschwimmerabzeichen in Gold schaffen“, sagte Helge von Appen. Herzlichen Glückwunsch an Helge und Max für diesen  Erfolg!

Text und Foto: Monika Retzlaff/SiWa-Öffentlichkeitsarbeit