Badesaison startet: Das Sommerbad Altengamme ist wieder geöffnet

Eröffnung des Sommerbades Altengamme mit unseren Rettungsschwimmern Hannah und Mattis, Hans Nauber und Gert Kekstadt, den Geschäftsführern der Complete Dienstleistung GmbH, Bezirksamtsleiter Arne Dornquast und SiWa-Führungsdienst Johannes Blust (v.li.).

Am Sonnabend, 4. Juli, konnten wir nach der Corona-Pause endlich wieder am Allermöher See in Hamburg-Allermöhe starten. Neu dazu gekommen ist das Sommerbad Altengamme am Horster Damm, wo wir erstmals ab diesem Sommer mit Rettungsschwimmern die Badeaufsicht gewährleisten. Heute am Sonntag, 5. Juli 2020, wurde das Sommerbad Altengamme wieder eröffnet. Zuvor  war es wegen der Pandemieverordnung noch geschlossen. Zudem wurde es umfangreich saniert.  In dem schön gelegenen Sommerbad sind nicht nur wir, sondern auch die Complete Dienstleistung GmbH aus Hamburg tätig. Die Mitarbeiter kümmern sich täglich von morgens bis abends um die Umsetzung des Hygienekonzeptes sowie um die Pflege der Grünanlagen und vieles mehr. Zu den guten Seelen des Bades gehören auch die Kioskbetreiber, die Eheleute Waschatz. Bei ihnen können sich die Badegäste wie seit vielen Jahren Erfrischungen und leckere Currywurst holen. Unsere Rettungsschwimmer sind sowohl im Sommerbad Altengamme als auch am Allermöher See bis zum Ende der Hamburger Sommerferien, also bis einschließlich 5. August täglich von 14 bis 19 Uhr im Dienst. Danach sind wir sonnabends und sonntags auch immer  von 14 bis 19 Uhr vor Ort. Unser letzter Wachtag ist der 30. August. Wir wünschen  Euch allen eine schöne Badesaison und bleibt gesund!

Text: Dennis Demircan/ Leiter SiWa-Öffentlichkeitsarbeit und Pressesprecher

Wir bleiben im Training

Ob neuer Rettungsschwimmer oder alter Hase: Jeder von uns, der im Sommer die Badeaufsicht durchführt, muss wissen, was bei einer leblosen Person zu tun ist. Am Montag, den 06.01.2020 haben wir nun das erste Mal in dem neuen Jahr entsprechend trainiert sowie den Rettungsschwimmeranwärtern die Vorgehensweise  bei der Herz-Lungen-Wiederbelebung mit einem Automatisierten Externen Defibrillator (AED) beigebracht. Neben den Teilnehmern des derzeitigen Rettungsschwimmerausbildungslehrgangs (18. RSAL) waren auch  erfahrene Rettungsschwimmer anwesend und angehende Rettungsschwimmer des 19. RSAL. Zu Beginn stellte unser Führungsdienst und AED-Ausbilder Dennis Meyer die Theorie vor. Dabei erklärte er zunächst anschaulich den Blutkreislauf und damit die Sauerstoffverteilung im Körper. Im Anschluss daran stellte er die Rettungskette vor, was beim Auffinden einer bewusstlosen Person zunächst zu tun ist und wie eine Herz-Lungen-Wiederbelebung abläuft, was der AED genau macht, denn die Reanimation mit Defibrillator ist eine Prüfung in der Rettungsschwimmausbildung. Der AED analysiert zunächst den Herzrhythmus des Patienten.  Stellt er Kammerflimmern, also eine unregelmäßige, hohe, Herzfrequenz fest, führt er einen Schock durch, nachdem er den Ersthelfer dazu aufgefordert hat, den Patienten  nicht zu berühren. Mit dem Schock setzt der AED das Herz zurück, auf Null (Asystolie), sodass der Ersthelfer dann abwechselnd mit den 30 Herzdruckmassagen und zwei Beatmungen das Herz im Optimalfall

wieder vernünftig zum Schlagen bringt, den Patienten also reanimiert. Es zählt jede Minute. Es war ein aufregender Abend, an dem viel Wissen und auch Erfahrung weitervermittelt wurde. Wir wünschen den Rettungsschwimmeranwärtern viel Erfolg, dass sie mit genügend Fleiß ihre Prüfungen bestehen, damit wir im Sommer gemeinsam mit ihnen die Badeaufsicht durchführen können.

Und wieder eine ereignisreiche Badesaison vorbei!

Mit unserem Dankeschön-Grillfest am Allermöher See feierten wir den Abschluss der Badesaison.

Die Badesaison 2019 ist nun zu Ende und es ist Zeit, sie Revue passieren zu lassen. Anfang September trafen wir uns deshalb wie jedes Jahr zu unserem Dankeschön-Grillfest.  Bevor es ans Feiern ging, nutzten wir die Gelegenheit, allen zu danken, die  zum erfolgreichen Verlauf der Saison beigetragen haben: den Rettungsschwimmern, Staffelführern und Führungsdiensten, die an unseren Seen Dienst gemacht haben, den Mitgliedern, die unsere Arbeit unterstützten sowie unseren Ausbildern, Dozenten, Vorstandsmitgliedern und allen, die an unserer Seite waren. Ein bisschen Statistik gehörte zum Saisonabschluss auch dazu. „Und wieder eine ereignisreiche Badesaison vorbei!“ weiterlesen

Endspurt für den 14. Rettungsschwimmer-Lehrgang – herzlichen Glückwunsch den ersten neuen Lifeguards

Bei der kombinierten Übung wird der Verunglückte an Land abgeschleppt...
an Land gebracht...
und wiederbelebt.
Bestanden. Thomas ist Rettungsschwimmer Silber. Herzlichen Glückwunsch!
Unsere Lehrgangsleiterin Marie-Sophie (re.) freut sich mit Tabea über die bestandenen Prüfungen. Herzlichen Glückwunsch!
Alexander von der Gretel-Bergmann-Schule Neuallermöhe ist neuer Rettungsschwimmer Silber. Herzlichen Glückwunsch!
Sie gehören zum Ausbildungsteam: Lehrscheininhaber Helge, die Ausbildungshelfer Marcel und Dennis sowie die Lehrgangsleiterin Marie-Sophie

Seit November haben sie jede Woche im Freizeitbad Reinbek trainiert, Prüfungen absolviert und Theorie gepaukt, die Herz-Lungen-Wiederbelebung geübt, einen Erste-Hilfe-Kursus absolviert und nun ist der Endspurt für unseren 14. Rettungsschwimmerlehrgang mit 13 Teilnehmern. Wenn das mal keine Glückszahl ist! Die ersten drei sind jedenfalls schon fertige Rettungsschwimmer Silber, denn sie haben die letzte Prüfung, die kombinierte Übung geschafft. Herzlichen Glückwunsch! „Endspurt für den 14. Rettungsschwimmer-Lehrgang – herzlichen Glückwunsch den ersten neuen Lifeguards“ weiterlesen

Sommer 2017: Wenig Sonne und viel Glück

Übung: Nach der Rettung wird der Verunglückte mit dem Bergetuch zum Sanitätsplatz getragen.
Der Sanitätstrupp ermittelt die Vitalwerte.
Die Juniorretter lernen von unserem Gold-Rettungsschwimmer Daryoush und unserem Staffelführer Dennis Demircan, wie die Herz-Lungen-Wiederbelebung funktioniert.
Mit einem schönen Kaffeenachmittag dankten wir den "Fohmarktdamen" der Kirchengemeinde Bergedorfer Marschen für ihre große Unterstützung.
Der Bezirksamtleiter Arne Dornquast zeichnete die Wachmannschaft vom 30. August mit unserem Lebensretterabzeichen aus.
Zum Abschluss der Saison nahmen wir am Stadtumzug in Schwarzenbek teil und zeigten zum ersten Mal...
... unseren Wasserrettungszug mit dem Wasserrettungs- und Sanitätsanhänger "Maximus" und...
unserem neuen Rettungsboot "Eudora".

Hamburg-Neuallermöhe/Müssen. Der Sommer ist vorbei und wir fanden ihn trotz des vielen Regens schön, denn am letzten Tag unserer Saison hatten wir großen Glück und konnten einem jungen Mann im Allermöher See in Hamburg-Bergedorf das Leben retten. Es war eine schöne Geste, dass der Bezirksamtsleiter von Hamburg-Bergedorf, Arne Dornquast, dann am 2. September zum Saisonabschlussfest zu uns an den See kam und der gesamten Wachmannschaft des 30. August unser Lebensrettungsabzeichen überreichte. „Sommer 2017: Wenig Sonne und viel Glück“ weiterlesen