Hamburger Sparkasse unterstützt SiWa –
Wir sagen herzlich Dankeschön

26 gemeinnützige Vereine und Organisationen der Region Bergedorf erhielten kürzlich eine Förderung aus dem Zweckertrag des LotterieSparens der Haspa. Foto: (c) Haspa

Wir freuen uns sehr, denn wir erhielten am 22. Oktober 2019 eine Förderung von der Hamburger Sparkasse. Die Hamburger Sparkasse bedachte nämlich 500 gemeinnützige Organisationen in und um Hamburg und fördert damit deren Tätigkeit für das Gemeinwohl. „Das Geld stammt aus dem Zweckertrag des LotterieSparens“, erläuterte Petra Wittenhagen, die Regionalleiterin der Region Bergedorf der Haspa während der feierlichen Übergabe in der neu gestalteten Filiale am Fleetplatz mitten in Hamburg-Neuallermöhe.  In der Region Bergedorf schüttete die Haspa insgesamt 42 000 Euro an 26 Vereine aus. „Das Haspa LotterieSparen ist ein schönes Beispiel dafür, wie man schon mit wenig Geld sich und anderen eine Freude machen und viel Gutes vor der eigenen Haustür tun kann“, sagte sie.  „Hamburger Sparkasse unterstützt SiWa –
Wir sagen herzlich Dankeschön“
weiterlesen

„Seepferdchen“-Kurse: Schwimmen lernen in den Sommerferien

Wenn Kinder 5 oder 6 Jahre alt sind, dann sollten sie schwimmen lernen, denn das ist lebenswichtig. In unseren Frühschwimmer-Kursen im See in Müssen und im Allermöher See werden die Kleinen an das Schwimmen herangeführt. Das Schwimmenlernen im heimatlichen See hat den Vorteil, dass die Kinder sich dann schon etwas besser in „ihrem“ See auskennen. Sie lernen dort schwimmen, wo sie auch später ihre Freizeit mit unbeschwertem Badespaß verbringen wollen. Nach zehn Unterrichtsstunden können die meisten die Prüfung für das Frühschwimmer-Abzeichen „Seepferdchen“ absolvieren. Dafür schwimmen sie sicher eine Strecke von 25 Metern, machen einen Sprung ins tiefe Wasser und holen einen Gegenstand mit den Händen aus schultertiefem Wasser herauf. In unseren Frühschwimmerkursen sprechen wir mit den Teilnehmern außerdem über die Baderegeln, damit diese von Anfang an Beachtung finden und beherzigt werden. Den Eltern empfehlen wir am Schluss, weitere Schwimmkurse für ihre Kinder zu buchen, denn der Frühschwimmer-Kursus ist erst der Anfang, damit die Kinder sichere Schwimmer werden und später mindestens das Jugendschwimmabzeichen Bronze erwerben.

Für die Frühschwimmerkurse haben wir noch einige freie Plätze. Nach der Anmeldung begrüßen Sie unsere Kursleiter herzlich und geben Ihnen weitere Informationen. Wir wünschen viel Freude und Erfolg beim Schwimmenlernen!

 

Frühschwimmerkurse im Allermöher See:

Termin: in den Sommerferien

Kosten: 80,00 Euro/Kind inkl. Prüfung und Seepferdchen-Abzeichen

Anmeldung: schwimmschule21@siwa-ev.de

oder per Telefon bei Helge von Appen: (04155) 823 100

Frühschwimmerkurse im See in Müssen:

Termin: in den Sommerferien

Kosten: Dank der Förderung durch den Stadtjugendring Schwarzenbek im Rahmen der Ferienpass-Aktion 2019: 66,00 Euro/pro Kind inkl. Prüfung und Seepferdchen-Abzeichen

Anmeldung: schwimmschule11@siwa-ev.de

oder per Telefon bei Helge von Appen: (04155) 823 100

Foto/Text: (c) Monika Retzlaff (SiWa e.V.)

SiWa wünscht allen einen sonnigen Sommer am See in Müssen

Die Badebegrenzungsleine musste erneuert werden. 120 Kugeln einzeln auffädeln - ...
...dafür hatten wir die richtige Technik raus.
Dafür gab es dann leckeres Eis und einen kleinen Snack zur Stärkung.
Danach hieß es: Ab zum See, um die neue Leine ins Wasser zu legen.
Mohammad und Jonas stiegen ins kalte Wasser und befestigten die neue Badebegrenzung.
Wir freuen uns auf den Sommer und auf die Sonne.

Am Maifeiertag haben wir die neue Badebegrenzung im See in Müssen befestigt.  Auch unsere Wachstation haben wir startklar gemacht, alles aufgeräumt und geputzt. „SiWa wünscht allen einen sonnigen Sommer am See in Müssen“ weiterlesen

Unsere Jahreshauptversammlung: Vorstandswahlen, Rückschau und Vorhaben

Helge von Appen (re.) ehrt Mohammad Alsabbagh für seine Leistung als Rettungsschwimmer Gold.

Die Rückschau auf das letzte Jahr,  der Blick auf unsere Vorhaben und Vorstandswahlen standen auf dem Programm während unserer Jahreshauptversammlung am Freitag, 26. April, im Gemeindehaus Festeburg der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Bergedorfer Marschen in Neuallermöhe.  „Unsere Jahreshauptversammlung: Vorstandswahlen, Rückschau und Vorhaben“ weiterlesen

Plötzlicher Herztod: Schnelle Hilfe kann Leben retten

„Achtung Patienten nicht berühren. Herzrhythmus wird ausgewertet…Jetzt darf niemand den Patienten berühren…“ Laut und deutlich leitet die Ansage des Trainingsdefibrillators durch die Reanimation.  Das Gerät simuliert einen Automatisierten Externen Defibrillator (AED), den Ersthelfer bei der Herz-Lungen-Wiederbelebung einsetzen können. Während des zweiten öffentlichen Trainingsabend haben unsere Rettungsschwimmer die Reanimation zusammen mit Bürgern aus Hamburg Bergedorf trainiert. „Plötzlicher Herztod: Schnelle Hilfe kann Leben retten“ weiterlesen

SiWa-Mitglieder treffen sich zur Jahreshauptversammlung 2019

Zwölf ereignisreiche Monate unseres Vereinslebens sind seit der letzten Jahreshauptversammlung wieder vorbei und es ist Zeit, über das letzte Jahr Bilanz zu ziehen. Das tun wir während unserer Jahreshauptversammlung am Freitag, 26. April, um 19 Uhr im Gemeindehaus Festeburg, Otto-Grot-Straße 84-88, in Hamburg-Neuallermöhe. Alle Mitglieder sind herzlich dazu eingeladen. Der Vorstand wird berichten, was wir im Jahr 2018 geschafft haben und wir sprechen über unsere Vorhaben. Was gibt es Neues? Wo müssen wir uns mehr anstrengen? Welche Ideen und Visionen gibt es für unseren Verein? Darüber wollen wir uns ein Bild machen und uns austauschen. Auch eine Ehrung steht auf dem Programm und danach sind die Wahlen an der Tagesordnung. Die Mitglieder werden herzlich gebeten, sich für die Jahreshauptversammlung unter folgender E-Mail-Adresse anzumelden: JHV2019@siwa-ev.de

Tagesordnung für die SiWa-Jahreshauptversammlung 2019

Gemeinsam Leben retten: Einladung zum Training der Herz-Lungen-Wiederbelebung mit Defibrillator

Dieses Schild markiert den Standort eines Defibrillators.

Was für ein schreckliches Szenario: Leblos liegt ein Mensch am Boden. Sein Herz hat plötzlich aufgehört zu schlagen. 250 Menschen erleiden im Durchschnitt täglich in Deutschland dieses Schicksal. Doch es gibt auch eine gute Nachricht. Sie können als Ersthelfer Leben retten, und zwar mit der sofortigen Herz-Lungen-Wiederbelebung . „Gemeinsam Leben retten: Einladung zum Training der Herz-Lungen-Wiederbelebung mit Defibrillator“ weiterlesen