Wir sind wieder da: Unsere Badeaufsicht in Müssen beginnt am Wochenende

Wir sind wieder da! An der Badelagune in Müssen beginnen wir die Badeaufsicht am kommenden Wochenende, 13. und 14. Juni – sofern das Wetter schön ist und es nicht wieder „Hunde und Katzen regnet“. Wir sind bei schönem Badewetter an den Wochenenden von 14 bis 19 Uhr im Dienst, in den Sommerferien Schleswig-Holsteins dann auch täglich von 14 bis 19 Uhr. Endlich wieder schwimmen, Wasserrettungen üben, in der Gemeinschaft der Rettungsschwimmer und aller anderen Einsatzkräfte für die Badegäste da sein – darauf freuen wir uns seit Monaten. Wir haben alles vorbereitet. Die Badebegrenzung, die den Nichtschwimmerbereich markiert, ist im Wasser. Die Wachstube ist geputzt, die Rettungsgeräte sind bereit und wir sind startklar. Am Allermöher See dürfen wir aufgrund der Corona-Eindämmungsverordnung Hamburgs unsere Badeaufsicht noch nicht beginnen. Sobald dies möglich ist, starten wir auch dort unseren Dienst. Den vielen Badegästen, die in diesem Jahr den Sommerurlaub nicht im Ausland, sondern an unseren schönen Seen verbringen, wünschen wir einen sonnigen, unbeschwerten Sommer!

Text/Foto: Monika Retzlaff/SiWa

An unsere Mitglieder und Freunde

Liebe Mitglieder und liebe Freunde des Vereins SiWa e.V.,

das Land Schleswig-Holstein und die Freie und Hansestadt Hamburg haben in Allgemeinverfügungen Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus erlassen. Diese sind am 16. März 2020 durch die Vereinbarung zwischen der Bundesregierung und den Regierungschefs der Bundesländer verschärft worden. In Letzterer heißt es: „III. Zu verbieten sind  …Zusammenkünfte in Vereinen…“ Für unseren Verein ergeben sich zurzeit folgende Konsequenzen, die der Vorstand durch regelmäßige Telefonabsprachen überprüft und dann den bestehenden und gesetzlichen Gegebenheiten anpassen wird.

Jahreshauptversammlung und Leitung des Vereins durch den Vorstand

Unsere für den 22. April 2020 geplante Jahreshauptversammlung in Hamburg kann aufgrund der gesetzlichen Verordnungen nicht stattfinden und muss deshalb neu angesetzt werden. Die neue Einladung wird dann rechtzeitig bekannt gegeben. Bis zur neuen Jahreshauptversammlung bleibt der Vorstand in seiner jetzigen Zusammensetzung im Amt und setzt seine Arbeit fort.

Fortbildungs- und Lehrveranstaltungen

Die Fortbildungs- und Lehrveranstaltungen können auch nicht zu den geplanten Terminen stattfinden. Einige müssen komplett gestrichen werden, andere können vielleicht verschoben werden. Bitte informiert Euch auf der Internetseite „Wukos“ jeweils über den neuesten Stand über die geänderten Örtlichkeiten und Uhrzeiten. Die jetzt in Wukos aufgeführten momentanen Termine bleiben bestehen – vorbehaltlich der Änderungen, die sich aus neuen aktuellen Gegebenheiten ergeben.

Unsere Badeaufsichten ab 31. Mai

Die Badeaufsichten starten laut Plan an unseren drei Wachstationen ab den 31. Mai und sie enden am 31. August. Der auf Wukos ersichtliche Dienstplan bleibt bestehen, soweit es die Verordnungen zulassen. Über Änderungen, die sich aktuell ergeben, informieren wir Euch über die betreffenden SiWa-Whatsapp-Gruppen, per E-Mail, auf Wukos und hier auf unserer Internetseite. Bitte haltet Euch dort auf dem Laufenden. Selbstverständlich beantworten wir gern Eure Fragen. Ruft einfach an oder schickt uns eine E-Mail.

Wir wünschen Euch alles Gute! Bleibt gesund!

Mit freundlichen Grüßen, Helge von Appen, Vorsitzender, SiWa e. V.

Sommerbad Altengamme:
Start für den Aufbau unserer
neuen SiWa-Wachstation 22

Mittwoch, 19. Februar 2020, im Sommerbad Altengamme: Start für den Aufbau unserer dritten SiWa-Wachstation mit dem Senator der Freien und Hansestadt Hamburg, Dr . Andreas Dressel, dem Bezirksamtsleiter Bergedorfs, Arne Dornquast, Monika Retzlaff, stellv. Vorsitzende SiWa e.V. ) und dem SiWa-Vorsitzenden Helge von Appen (v.r.)
Sie freuen sich schon auf die Badegäste und auf den Dienst im Sommerbad: Unsere Einsatzkräfte Dennis Demircan, Helge von Appen, Karsten Hamann und Jonas Geisler (v.li.)

Die Sonne scheint, Kinder spielen im Sand, Schwimmer ziehen ihre Bahnen im kühlen Wasser, im Schatten der riesigen Bäume genießen die Badegäste auf der Liegewiese das herrliche Wetter, gönnen sich Snacks aus dem Kiosk und schauen unseren Rettungsschwimmern bei der Arbeit zu – so wird es sein, wenn wir im Sommerbad Altengamme – den Dienst antreten und die Badeaufsicht gewährleisten. Dort bauen wir nämlich die SiWa – Wachstation 22 auf. Das ist neben den Wachstationen am See in Müssen im Kreis Herzogtum Lauenburg (SH) und am Allermöher See in Hamburg-Bergedorf unsere dritte Wasserrettungsstation.  In Altengamme dürfen wir in diesem Sommer die Nachfolge des beliebten Schwimmmeisters Horst Heibeck antreten. Der Mitarbeiter des Bezirksamtes geht zwar in den wohlverdienten Ruhestand, aber in seiner langjährigen Wirkungsstätte werden wir ihn immer willkommen heißen.  Wir starten die Badeaufsicht am Pfingstsonntag, 31. Mai. Von Juni bis Ende August wird die Badeaufsicht sonnabends und sonntags von 14 bis 19 Uhr , in den Sommerferien Hamburgs und Schleswig-Holsteins täglich von 14 bis 19 Uhr stattfinden. „Sommerbad Altengamme:
Start für den Aufbau unserer
neuen SiWa-Wachstation 22“
weiterlesen

Wir trauern um unser Mitglied
Martina Peters

Wir trauern um unser langjähriges Mitglied Martina Peters. Sie verstarb am 23. Oktober 2019 im Alter von 61 Jahren. Martina Peters half mit, unsere Badeaufsicht am See ihres Heimatortes Müssen weiter zu gestalten. Von 2009 bis 2013 war sie als Beisitzerin in unserem Vorstand tätig und sie hat mit dafür gesorgt, dass wir einen guten Kontakt zur Gemeindevertretung des Ortes haben. Wir erinnern uns sehr gern an ihre ruhige Art und ihre Verlässlichkeit. Traurig und dankbar nehmen wir Abschied von unserer Mitstreiterin Martina Peters. Unser Mitgefühl gilt ihrer Familie und wir wünschen ihren Angehörigen viel Kraft in dieser schweren Zeit.

Der Vorstand und die Mitglieder des Vereins SiWa – Sicheres Wasser e.V.

Hamburger Sparkasse unterstützt SiWa –
Wir sagen herzlich Dankeschön

26 gemeinnützige Vereine und Organisationen der Region Bergedorf erhielten kürzlich eine Förderung aus dem Zweckertrag des LotterieSparens der Haspa. Foto: (c) Haspa

Wir freuen uns sehr, denn wir erhielten am 22. Oktober 2019 eine Förderung von der Hamburger Sparkasse. Die Hamburger Sparkasse bedachte nämlich 500 gemeinnützige Organisationen in und um Hamburg und fördert damit deren Tätigkeit für das Gemeinwohl. „Das Geld stammt aus dem Zweckertrag des LotterieSparens“, erläuterte Petra Wittenhagen, die Regionalleiterin der Region Bergedorf der Haspa während der feierlichen Übergabe in der neu gestalteten Filiale am Fleetplatz mitten in Hamburg-Neuallermöhe.  In der Region Bergedorf schüttete die Haspa insgesamt 42 000 Euro an 26 Vereine aus. „Das Haspa LotterieSparen ist ein schönes Beispiel dafür, wie man schon mit wenig Geld sich und anderen eine Freude machen und viel Gutes vor der eigenen Haustür tun kann“, sagte sie.  „Hamburger Sparkasse unterstützt SiWa –
Wir sagen herzlich Dankeschön“
weiterlesen

„Seepferdchen“-Kurse: Schwimmen lernen in den Sommerferien

Wenn Kinder 5 oder 6 Jahre alt sind, dann sollten sie schwimmen lernen, denn das ist lebenswichtig. In unseren Frühschwimmer-Kursen im See in Müssen und im Allermöher See werden die Kleinen an das Schwimmen herangeführt. Das Schwimmenlernen im heimatlichen See hat den Vorteil, dass die Kinder sich dann schon etwas besser in „ihrem“ See auskennen. Sie lernen dort schwimmen, wo sie auch später ihre Freizeit mit unbeschwertem Badespaß verbringen wollen. Nach zehn Unterrichtsstunden können die meisten die Prüfung für das Frühschwimmer-Abzeichen „Seepferdchen“ absolvieren. Dafür schwimmen sie sicher eine Strecke von 25 Metern, machen einen Sprung ins tiefe Wasser und holen einen Gegenstand mit den Händen aus schultertiefem Wasser herauf. In unseren Frühschwimmerkursen sprechen wir mit den Teilnehmern außerdem über die Baderegeln, damit diese von Anfang an Beachtung finden und beherzigt werden. Den Eltern empfehlen wir am Schluss, weitere Schwimmkurse für ihre Kinder zu buchen, denn der Frühschwimmer-Kursus ist erst der Anfang, damit die Kinder sichere Schwimmer werden und später mindestens das Jugendschwimmabzeichen Bronze erwerben.

Für die Frühschwimmerkurse haben wir noch einige freie Plätze. Nach der Anmeldung begrüßen Sie unsere Kursleiter herzlich und geben Ihnen weitere Informationen. Wir wünschen viel Freude und Erfolg beim Schwimmenlernen!

 

Frühschwimmerkurse im Allermöher See:

Termin: in den Sommerferien

Kosten: 80,00 Euro/Kind inkl. Prüfung und Seepferdchen-Abzeichen

Anmeldung: schwimmschule21@siwa-ev.de

oder per Telefon bei Helge von Appen: (04155) 823 100

Frühschwimmerkurse im See in Müssen:

Termin: in den Sommerferien

Kosten: Dank der Förderung durch den Stadtjugendring Schwarzenbek im Rahmen der Ferienpass-Aktion 2019: 66,00 Euro/pro Kind inkl. Prüfung und Seepferdchen-Abzeichen

Anmeldung: schwimmschule11@siwa-ev.de

oder per Telefon bei Helge von Appen: (04155) 823 100

Foto/Text: (c) Monika Retzlaff (SiWa e.V.)

SiWa wünscht allen einen sonnigen Sommer am See in Müssen

Die Badebegrenzungsleine musste erneuert werden. 120 Kugeln einzeln auffädeln - ...
...dafür hatten wir die richtige Technik raus.
Dafür gab es dann leckeres Eis und einen kleinen Snack zur Stärkung.
Danach hieß es: Ab zum See, um die neue Leine ins Wasser zu legen.
Mohammad und Jonas stiegen ins kalte Wasser und befestigten die neue Badebegrenzung.
Wir freuen uns auf den Sommer und auf die Sonne.

Am Maifeiertag haben wir die neue Badebegrenzung im See in Müssen befestigt.  Auch unsere Wachstation haben wir startklar gemacht, alles aufgeräumt und geputzt. „SiWa wünscht allen einen sonnigen Sommer am See in Müssen“ weiterlesen